Hej! Ich bin Britta Adams

Ich heiße Britta Adams und bin Gründerin von Chorliebe. Seitdem ich mit ungefähr 20 Jahren die ersten Chöre in Sachen Chor-Choreografie gecoacht habe, treibt mich eine Frage um: Wie kann man mit HobbysängerInnen eine tolle Choreo auf die Bühne zaubern, ohne die Gesangsqualität zu verlieren?

 

Britta Adams

Fragen über Fragen...Meine persönliche Doktorarbeit

Was wie eine einfache Frage klingt, ist in Wahrheit eine Art Doktorarbeit fürs Leben, denn aus dieser einen ergaben sich so viele weitere Fragen. Was ist überhaupt eine tolle Choreo und wie denkt man sich sie aus? Welche Bewegungen eignen sich? Welche sind einfach, welche schwer? Was tun, wenn jemand nicht mitkommt oder auf die Schnelle nicht weiß, wo Rechts ist? Oder nicht auf 2 und 4 klatschen kann? Und welchen Wert hat eine Choreo überhaupt, wenn sie nicht mit ganzem Herzen ausgeführt wird? Was zu der Frage führt: Wie tanzt und singt man von ganzem Herzen? Und wie schafft man es, dabei noch  die richtigen Töne mit dem richtigen Text zur richtigen Zeit zu treffen?

Schnell war klar, dass auch die Gruppendynamik eine große Rolle spielt. Wer sich schämt, probiert nichts Neues aus. Welchen Regeln muss eine Gruppe also folgen, damit sich alle wohl fühlen und sich trauen, Neues auszuprobieren?

Ich habe diese Themen wirklich in der Tiefe erforscht und meine Antworten gefunden. Die wichtigste lautet: Chorgesang ist das mit Abstand am meisten unterschätzte Hobby der Welt. Wenn wir uns darin verbessern wollen, brauchen wir ein extrem vernetztes Gehirn, eine optimale Lernumgebung und die richtige Dosierung neuer Anforderungen.

Die lange Zeit der Corona-Krise gab mir die Gelegenheit, alles zu strukturieren und in Form von Tutorials in einer Online-Bibliothek zu sammeln. Diese ist nun für alle Mitglieder des Chorliebe-Netzwerks jederzeit erreichbar! So könnt ihr alle davon profitieren. Und natürlich gibt es weitere Fragen, denen ich mich widmen kann – und deren Anworten in neuen Videos münden, die ich dann wiederum in die Bibliothek einstelle. Neben der Bibliothek, die man im Netzwerk unter „Chorliebe Musiklexikon“ findet, ist auch ein Onlinekurs für angehende Chor-Choreograf:innen entstanden. In 22 Einheiten kann man nun die Kunst der Chor-Choreografie und Bühnenpräsenz von A-Z erlernen.

Seit Anfang 2022 gibt es jetzt glücklicherweise auch einen wunderbaren Chor, die Sistaz, mit denen wir auf diese Weise arbeiten. Mein Ansatz ist dabei aber keinesfall autoritär! Es geht mir nicht darum, meine eigenen Ideen umzusetzen, sondern die Kreativität und Ausdruckskraft aller zu entfalten und mit einzubeziehen. Daher habe ich nicht die geringste Ahnung, was genau die Sistaz auf die Bühne bringen werden… aber: Es wird von Herzen kommen.

Und ganz bestimmt werden sie tolle Choreos auf die Beine stellen, ohne die Gesangsqualität zu verlieren. Daran werde ich mich messen lassen müssen!

Ein paar Fakten kreuz und quer